Fünf-Flüsse-Radweg

13. – 17. September 2020

• In fünf Etappen ab/bis Regensburg 
• Entlang Naab, Vils, Pegnitz, Altmühl und Donau 
• Gepäcktransport von Hotel zu Hotel

Ab € 535,- pro Person bei Buchung bis 31.05.2020

Enthaltene Leistungen

4 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
------------------------------------------------------------
4 x Abendessen in den Hotels oder in Restaurants
------------------------------------------------------------
Radtouren wie beschrieben
------------------------------------------------------------
Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
------------------------------------------------------------
Reisekreativ Radreisebegleitung ab/bis Regensburg

Nicht eingeschlossen:
Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke, eventuell anfallende Eintritte, Versicherungen und sonstige persönliche Ausgaben. 

Preise

Reisepreis pro Person

bei Buchung bis 31.05.20:  € 535
bei Buchung ab 01.06.20:  € 555

Einzelzimmerzuschlag:    € 100

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Wir behalten uns das Recht vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl die Reise bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

dorf_bruecke_radfahrer

Ihr Reiseverlauf im Überblick

1. Tag – Sonntag, 13.9.2020
Regensburg - Amberg

Um 9.00 Uhr treffen Sie sich in Regensburg beim Köwe Einkaufszentrum, verstauen Ihr Gepäck im Begleitfahrzeug und los geht’s! Sie radeln zunächst an der Donau entlang nach Mariaort, von dort folgen Sie dem Lauf der Naab vorbei am Kloster Pielenhofen bis nach Kallmünz, einem malerischen Ort am Zusammenfluss von Vils und Naab, den auch schon Künstler wie Wassiliy Kandinsky oder Gabriele Münter zu schätzen wussten. Nach einer Pause führt Ihr weiterer Weg durch die mal weiteren, mal engeren Flussauen der Vils in leichtem Auf und Ab über Schmidmühlen und Endsdorf nach Amberg, die heimliche Hauptstadt der Oberpfalz mit gotischem Rathaus und „Stadtbrille, dem Wahrzeichen der Stadt.
Etappe ca. 63 km / wenige leichte Steigungen / ca. 4,5 Std.

2. Tag – Montag, 14.9.2020
Amberg – Lauf an der Pegnitz

Ihre erste Etappe, bei der auch einige kleinere Anstiege zu bewältigen sind, führt durch das „Ruhrgebiet des Mittelalters“ von Amberg nach Sulzbach-Rosenberg. Überreste von Anlagen erinnern heute noch daran, dass hier früher Eisenerz abgebaut und auf den Flüssen in die ganze Welt verschifft wurde. Durch Feld, Wald und Wiese geht es weiter über Schönlind, die europäische Hauptwasserscheide, nach Neukirchen und später entlang dem Etzelbach und dem idyllischen Högenbach nach Pommelsbrunn. Hier treffen Sie auf die von Norden kommende Pegnitz, die Sie auf Ihrem weiteren Weg nach Hersbruck begleitet. Von dort radeln Sie über die Pegnitzwiesen nach Henefeld und dann entlang des Bahndamms zum malerischen Dorf Ottensoos. Wenig später erreichen Sie schließlich Ihr Tagesziel, das schmucke Fachwerkstädtchen Lauf an der Pegnitz.
Etappe ca. 61 km / die ersten 20 km bis Schönlind ca. 100 Höhenmeter ansteigend, anschließend meist bergab bis Lauf / ca. 4-5 Std.

3. Tag – Dienstag, 15.9.2020
Lauf an der Pegnitz - Neumarkt

Abseits der Hauptstraßen führt heute Ihr Weg durch das liebliche Tal der Pegnitz über Wetzendorf, Röthenbach und Schwaig Richtung Kaiserstadt Nürnberg, in die Sie durch die Pegnitzauen und entlang des Wöhrder Sees hineinradeln. Nach einem Abstecher in die Altstadt verlassen Sie die Stadt vorbei am Reichsparteitagsgelände und erreichen durch den Wald von Worzeldorf den Ludwig-Donau-Main-Kanal, eines der interessantesten Industrie-denkmäler Deutschlands. Er wurde unter Ludwig I. im 19. Jahrhundert gebaut und sollte Teil einer schiffbaren Verbindung zwischen dem Schwarzen Meer und der Nordsee sein, von der schon Karl der Große träumte. Er wurde allerdings rund 100 Jahre später wieder aufgelöst und steht heute unter Denkmalschutz. Sie folgen dem Kanal durch den ausgedehnten Nürnberger Reichswald und dann über Schwarzenbach und Berg bis zu Ihrem Tagesziel Neumarkt.
Etappe ca. 60 km / überwiegend flach, einige leichte Steigungen, ca. 4,5 Std.

4. Tag – Mittwoch, 16.9.2020
Neumarkt - Riedenburg

Von Neumarkt aus erwartet Sie heute eine idyllische Etappe mit kleinen Brücken, Schleusen, wilden Wasserpflanzen, Alleen und Treidelstationen entlang des Kanals, bis Sie schließlich das mittelalterliche Kleinod Berching erreichen. Hier geht es weiter am Main-Donau-Kanal entlang nach Plankstetten mit seiner weithin sichtbaren Benediktinerabtei. Sie passieren die Gösselthalmühle, in der sich die Betriebszentrale des Kanals befindet, bevor Sie die charmante Altstadt von Beilngries erreichen. Ab hier ist die Altmühl Ihre Begleiterin! Auf der Trasse einer ehemaligen Eisenbahnstrecke erreichen Sie die malerische Siebentälerstadt Dietfurt und schließlich Ihr Tagesziel Riedenburg, die „Perle des Altmühltals“ mit vielen historischen Bauwerken.
Etappe ca. 60 km / überwiegend flach, ca. 4,5 Std.

5. Tag – Donnerstag, 17.9.2020
Riedenburg - Regensburg

Vorbei an der auf einem Felssockel thronenden Burg Prunn führt Ihre letzte Radetappe durch die idyllische Flusslandschaft des Altmühltals. Bei Essing sehen Sie den “Tatzelwurm“, eine wellenförmige Holzbrücke, Sie passieren die Felswände des Weißen Jura mit der Burgruine Landeck und erreichen schließlich die von der Befreiungshalle überragte Wittelsbacher Stadt Kelheim, wo die Altmühl in die Donau mündet. An der Donau entlang führt Ihr Weg weiter durch Kehlheimwinzer nach Poikam, hier überqueren Sie den Fluss und fahren auf der gegenüberliegenden Seite weiter nach Bad Abbach, vorbei an Matting und immer der Donau entlang bis Regensburg, den Ausgangs- und Endpunkt Ihrer Radtour. Geschafft!
Etappenlänge ca. 48 km / flach / ca. 3,5 Std.

Programmänderungen aufgrund von Witterungs-bedingungen, Sperrungen, Umleitungen wegen Baustellen oder sonstiger unvorhersehbarer örtlicher Gegebenheiten sind möglich und bleiben vorbehalten.

Hinweise zu den Radtouren
Die Radtouren verlaufen meist auf geteerten oder geschotterten Rad- oder Wirtschaftswegen oder auf kleinen, verkehrsarmen Nebenstraßen. Nur in den Städten und auf Teilstücken muss mit größerem Verkehrsaufkommen gerechnet werden.
Die Etappen sind überwiegend flach, ab und zu sind auch einige Steigungen zu bewältigen. Je nach Interesse und Zeit werden unterwegs auch Stopps eingelegt, um die eine oder andere Sehenswürdigkeit an der Strecke zu besichtigen.
Die Reise ist für Radler mit normaler Kondition für die angegebenen Etappen konzipiert, wobei selbstverständlich auch E-Biker willkommen sind. Wir sind überzeugt, dass mit gegenseitiger Rücksichtnahme und gegenseitigem Verständnis alle Radler – egal ob mit oder ohne elektrische Unterstützung - auf ihre Kosten kommen!
Sie fahren mit Ihrem eigenen Rad. Für die Tagestouren vor Ort empfiehlt sich eine Satteltasche zum Verstauen von Proviant, Wasserflasche, Anorak, kleiner Apotheke bzw. was Sie sonst tagsüber noch brauchen. Das Gepäck wird von einem Begleitfahrzeug von Hotel zu Hotel transportiert.

Haftung - Sicherheit
Die Teilnahme an unseren Radreisen erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle oder körperliche Schäden, die Sie erleiden oder anderen zufügen, übernehmen wir keine Haftung.
Für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung sind Sie selbst verantwortlich. Ebenso sind Sie dafür verantwortlich, dass Ihr Fahrrad den Verkehrsvorschriften entspricht und keine Mängel hat. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen dringend das Tragen eines Fahrradhelms. Bitte nehmen Sie gegebenenfalls selbst die nötige Absicherung Ihres Fahrrads gegen Diebstahl vor 

karte_radweg

Ihr Reiseziel

Sie möchten Ihr Zielgebiet noch eingehender studieren?

Dann schauen Sie doch auf unsere individuelle Google-Karte!

Klicken Sie links auf die Zielorte, vergrößern/verkleinern Sie die Karte mit dem Mausrad oder "ziehen" Sie die Karte mit gedrückter linker Maustaste.

radfahrer_historisches_dorf

Ihre Hotels

13. – 14.9.2020
Altstadthotel Amberg, direkt im Zentrum nahe Fußgängerzone, mit großzügigen Zimmern, Restaurant, Bar
Zur Hotelhomepage

14. – 15.9.2020
Gasthof zur Post in Lauf an der Pegnitz nahe Altstadt, mit gemütlichen Zimmern, Restaurant, Biergarten
Zur Hotelhomepage

15. – 16.9.2020
Berghotel Sammüller über den Dächern von Neumarkt, mit hochwertig aus-gestatteten Zimmern, Restaurant, Bar
Zur Hotelhomepage

16. – 17.9.2020
Gasthaus zur Post in Riedenburg, ein Traditionsgasthaus mit Herzen der Altstadt mit gemütlichen Zimmern, Restaurant, Freisitz
Zur Hotelhomepage

Unterbringung in den genannten Hotels oder gleichwertig – Änderung vorbehalten

hotel_aussen
hotel_garten
hotel_innen

Wissenswertes

Beginn und Ende der Tour
Die Abfahrt in Regensburg erfolgt per Rad am Köwe Einkaufszentrum. Sollten Sie mit dem Auto anreisen, können Sie während der Reise Ihr Auto kostenlos im Parkhaus des Köwe parken. Genaue Angaben dazu erhalten Sie rechtzeitig mit Ihren Reiseunterlagen.

Reiserücktritt / Versicherung
Sie können jederzeit vor Reisebeginn gegen Zahlung von Stornokosten von der Reise zurücktreten. Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Punkt 5 unserer Reisebedingungen. Wir empfehlen deshalb dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, die im Falle einer Stornierung bei versichertem Grund die anfallenden Kosten ganz oder teilweise deckt. Informationen finden Sie hier.

Zahlungsbedingungen
Nach Erhalt der Bestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 15% des Reisepreises pro Person (zzgl. evtl. Versicherungsprämie) zu tätigen; der Restbetrag ist drei Wochen vor Reisetermin fällig. Die Zahlung kann bar oder per Überweisung erfolgen.

Unterlagen
Die Reiseunterlagen erhalten Sie nach erfolgter Zahlung etwa zwei Wochen vor Reisetermin.

Reisebedingungen
Es gelten die Reisebedingungen von Reisekreativ GmbH.

Hinweis eingeschränkte Mobilität
Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen weisen wir darauf hin, dass diese Reise (sie ist z.B. nicht barrierefrei!) für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Zweifelsfall sprechen Sie uns bitte an!

Veranstalter: Reisekreativ GmbH 

Fünf-Flüsse-Radweg

13. – 17. September 2020

Adresse

Reisekreativ GmbH
Dr. Gessler Str. 45
93051 Regensburg

Kontakt

Email: info@reisekreativ.de
Tel.: 0941 - 9925 0494
Fax: 0941 - 9925 0497